*
kegler-Menue
blockHeaderEditIcon
gepostet von im

Bericht über die Hauptversammlung am 23.03.2016
(erstellt vom 1. Vorsitzenden, Harry Franken)

Zur gut besuchten Jahreshauptversammlung (HV) konnte 1. Vorsitzender, Harry Franken, neben den amtierenden Majestäten, allen voran Reiner Jobst,  auch einige Ehrenmitglieder im Schützenzimmer begrüßen. Mit  einer Schweigeminute gedachte man der  im letzten Jahre verstorbenen Mitglieder Walter Jungbauer, Hans Maisel und Dr. Klaus Bartsch. 

Das letztjährige Protokoll der HV wurde vorgelesen und einstimmig genehmigt. Änderungs- und Ergänzungswünsche zur Tagesordnung sowie schriftlich gestellte Anträge gab es nicht. Mit einer Diashow ließen Kegler und Schützen die Ereignisse des abgelaufenen Jahres Revue passieren. Auch wenn die Mitgliederzahl in 2015 nahezu stagnierte (264), so lassen die bereits heuer erfolgten Neuaufnahmen eine deutlich positive Entwicklung erkennen. So konnten neue Mitglieder in der HV vorgestellt werden. Erfreulich auch der Trend zu gemeinsamer Sportausübung und gegenseitiger Mitgliedschaften mit der SG Altstadt.

Weiterhin erfreulich:

Die rückläufige Kostenentwicklung bei den Energiekosten in den letzten 5-6 Jahren konnte sich heuer erneut auf einem niedrigen Stand halten lassen. Da auch keine unvorhergesehenen Maßnahmen, z.B. Bauunterhalt, erforderlich waren, sparsam gewirtschaftet wurde und „starke“ freiwillige Arbeitsleistungen hinzukamen, berichtete der Schatzmeister, Dr. Ralf Schwarz, von einer guten Wirtschaftsführung, die zu weitere finanzielle Rücklagen ermöglichte.

So konnte das liquide Finanzpolster - besser als geplant -  deutlich erhöht werden. Nach Vortrag des Rechnungsprüfers, Uwe Mothes, erfolgte eine einstimmige Entlastung der Vorstandschaft. Auch der Wirtschaftsplan für das laufende Kalenderjahr mit nur notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen wurde einstimmig genehmigt. Er dürfte auch zum Ende des Jahres eine erneute deutliche Zunahme der Liquidität ausweisen.

So beschlossen alle Mitglieder eine größere Investition in die Erneuerung der Schießanlagen unter Einschluss der Sanierung des Flachdaches in den Jahren 2017 ff., ggf. unter Aufnahme eines Bankkredits.

Die Berichte aus den beiden Sportabteilungen zeigten gesellschaftliche und sportliche Veranstaltungen und Erfolge auf.

Bei der einzigen Wahl erzielte Gudrun ein einstimmiges Ergebnis als 2. Vorsitzende.

Für langjährige Vereinszugehörigkeit konnten geehrt werden:

  • Werner Böhner,
  • Rudolf Lappe,
  • Fritz Steiner,
  • Roland Zeitler (40 Jahre) und
  • Ludwig Ermer und
  • Uwe Kohl (25 Jahre).

Für besondere Verdienste im Schießsport erhielt 1. Schützenmeister Norbert Schneider das Protektoratsabzeichen des BSSB.

Vogelkönig Uwe Mothes wurde die „Spange mit Münze“ nachgereicht. Franken dankte Sonja und Helmut Koch für ihr großes Engagement im Kegelstübchen und Verena Fassold für ihre „lukrative“ Projektarbeiten.

Mit einem Hinweis auf anstehende Veranstaltungen und einem Appell an alle, eifrig „bei der Sache zu bleiben“ und bei Arbeitsdiensten dabei zu sein, endete die äußerst harmonische Mitgliederhauptversammlung.

Bericht als PDF-Download hier klicken ...

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.