*
kegler-Menue
blockHeaderEditIcon
gepostet von im

Mit einer faustdicken Überraschung kehrt unsere 1. Frauen aus Lauterbach zurück. Noch nie konnten sie gegen die starke thüringer Mannschaft gewinnen. Immer kehrten sie in den bisherigen Begegnungen mit einer meist mehr als 200-Kegel-Niederlage zurück.

Aber dieses Mal sollte alles ganz anders laufen. Nach dem Startpaar - Saskia Koch (571) und Lena Wilferth (516) - gab es zwar mit 1:1 Mannschaftspunkten schon einen 52-Kegel-Rückstand. Aber die Falloptionen der Bahnen waren so unglaublich gut, dass alles noch offen schien. Und nachdem dann im Mittelfeld Stefanie Landmann (561) und Tamara Böllath (548) den Rückstand auf 32 Kegel reduzierten - nach Mannschaftspunkten stand es 2:2 - war man gespannt, ob vielleicht ein Unentschieden oder sogar ein Sieg möglich wären.

Im Schlussduell kam zwar Verena Lehner (507) dann nie so richtig mit den Bahnen zurecht, jedoch hielt sich die Differenz zum Ergebnis ihrer direkten Gegenspielerin mit insgesamt 21 Kegel in Grenzen. Und auf den Gegenbahnen vollführte Daniela Dietel wahrhafte Kegelkunst. Am Ende standen auf der Anzeigentafel 642 (405/237/4), was gleichzeitig auch ein neuer Bahnrekord bedeutet.

Foto: Tamara Böllath/neuer Bahnrekord, erspielt von Daniela Dietel

 

Mit diesem Auswärtssieg und zwei wertvollen Punkten kann die 1. Mannschaft Frauen nun ins Mittelfeld aufrücken. Wir wünschen den Mädels in den kommenden Spielen weiterhin "Gut Holz"!

Alle Ergebnisse sind detailliert zu finden auf der Homepage des DKBC: http://www.dkbc.de/bundesligen/201819/frauen/

 

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.