*
soz-netze-teilen1
blockHeaderEditIcon
    gepostet von im

    In würdigem und stilvollem Rahmen feierten wir in diesem Jahr am Samstag, 15.12.2018 unsere alljährliche Weihnachtsfeier.

    Ein erster Glanzpunkt im Programm war der um 16.30 Uhr angekündigte Glühweinempfang. Vor allem rund um die von Tobias Kneisel, installierte Feuerstelle konnte man sich zum ungezwungenen Beisammensein unter der fränkischen Pergola :) auf die Feier einstimmen. 

    Anschließend füllte sich der Schützensaal "Bei Niko" mit Mitgliedern, Familienmitgliedern und Freunden.

    Harry Franken brachte es bei seiner Begrüßung auf den Punkt: Gemeinsam und friedvoll zusammen sein - und dabei nicht zurückblicken, sondern nach vorne schauen, dieser Wunsch steht für uns und für unseren Verein nun an erster Stelle.

    Mit einer lustigen Weihnachtsgeschichte stimmte uns Heinz dann in die Feier ein, bevor wir unterstützt von Dorle und Philipp mit Flöten- und Gitarrenbegleitung ein Weihnachtslied singen durften.

    Gut bewirtet erfolgten nach dem Essen die Ehrungen, die Bescherung der Jugendlichen sowie die Königsproklamation (hierzu folgt noch ein separater Bericht).  Auch die mit viel Engagement von Cathrin und Verena zusammengetragene Tombola war wieder ein großer Erfolg. Und so konnten sich die Gewinner unter anderem über Traumpreise in Überraschungstüten, Autogrammkarten von "Sturm der Liebe" und zahlreichen Knoblauchschälern freuen. Es gab auch wieder viele Gutscheine, wie beispielsweise Eintrittskarten für das Deutsche Museum, dem Urweltmuseum in Bayreuth oder den Faust-Festspielen sowie Thermengutscheine von Erding, Bad Steben, Lohengrin und Obernsees. Gefeiert wurde nach dem offiziellen Ende aber dann noch bis weit nach Mitternacht.

    Ein Dankeschön für diese schöne Feier geht an alle, die fleißig hinter den Kulissen zum Gelingen beigetragen haben!

    Hier eine erste Foto-Collage (erstellt von Tamara Böllath):

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    gez.

    Verena

    gepostet von im

    Die Vorrunde sowie die ersten beiden Spiele der Rückrunde sind nun ausgespielt und die Spieler und Spielerinnen unserer Mannschaften können weitgehend beruhigt in die Winterpause gehen.

    1. Frauen (2. Bundesliga Mitte Frauen): Mit 15:7 Punkten liegen unsere Bundesligaspielerinnen auf einem sehr guten dritten Platz. War unseren Mädels zu Beginn der Saison oft das Glück nicht hold, konnten sie in den letzten Spielen mit guten, oft kompakten Mannschaftsleistungen überzeugen. Alle Spieltage und die Ergebnisse unter: http://dkbc.zliga.de

    2. Frauen (Kreisliga Frauen): Den zweiten Platz behaupten unsere 2. Frauen punktgleich mit Weidenberg und 16:6 Punkten. Gerade die Auswärtsschwäche brachte die Spielerinnen um die bessere Platzierung, so dass der Punkterückstand auf die führenden Heinersreuther schon auf drei Punkte herangewachsen ist. In der Rückrunde sind vor allem die beiden ersten Spiel wegweisend. Ergebnisse nachzulesen unter: http://sportkegeln-bayreuth.de/spielbetrieb/live-ticker/

    1. Männer (Bezirksliga A): Mit einer Portion Glück konnten die Spieler das letzte Spiel in Strullendorf mit nur vier Holz für sich entscheiden. Sie platzieren sich damit auf einen guten vierten Platz und 13:9 Punkten. Konstante Leistungen können in der Rückrunde der Garant für eine weitere vordere Platzierung sein. Der Live-Ticker zum Nachsehen: Bezirksliga A

    2. Männer (Kreisklasse Männer): Die letzten Siege bescherne den 2. Männern eine gute Ausgangsposition. Mit 12 Positivpunkten liegen sie wie die beiden Erstplatzierten mit einem Spiel mehr auf dem guten dritten Platz. Alle Informationen zur Kreisklasse hier unter: http://sportkegeln-bayreuth.de/spielbetrieb/live-ticker/

    3. Männer (Kreisklasse A Männer): Verstärkt durch den wieder in das Wettkampfgeschehen eintretenden Heinz kann sich die 3. Männer auf den dritten Platz vorkämpfen. Mit 8:6 Punkten und nur zwei Punkte Abstand auf den Erstplatzierten ist sozusagen noch "alles drin". Die bisherige Saison sowie die nächsten Spieleinsätze finden sich unter: http://sportkegeln-bayreuth.de/spielbetrieb/live-ticker/

    4. Männer gemischt (Kreisklasse C Ost Männer): Mit 2:18 Punkten befindet sich unsere 4. Männer gem. auf dem letzten Platz. Aber in der Rückrunde ist bestimmt der ein oder andere Sieg noch möglich. Informationen zur Gemischten: http://sportkegeln-bayreuth.de/spielbetrieb/live-ticker/

     

     

     

     

    gepostet von im

    Außerhalb der samstäglichen Arbeitsdienste traf sich, initiiert von unserem 3. Vorsitzenden, Tobias Kneisel, ein Helferteam, um den Eingangsbereich "ganz in weiß" zu gestalten. Im Vorfeld wurden Löcher und alte Farbe abgespachtelt, bevor es mit dem Malern losging.

     

    Unter der professionellen Anleitung von Tobias und Theo ging dann auch alles sehr schnell. Und so konnten wir die Brotzeit am Abend alle verdient genießen.

    Vielen Dank an Tobias und Theo und alle, die mitgeholfen haben.

     

     

    gepostet von im

    Mit einer faustdicken Überraschung kehrt unsere 1. Frauen aus Lauterbach zurück. Noch nie konnten sie gegen die starke thüringer Mannschaft gewinnen. Immer kehrten sie in den bisherigen Begegnungen mit einer meist mehr als 200-Kegel-Niederlage zurück.

    Aber dieses Mal sollte alles ganz anders laufen. Nach dem Startpaar - Saskia Koch (571) und Lena Wilferth (516) - gab es zwar mit 1:1 Mannschaftspunkten schon einen 52-Kegel-Rückstand. Aber die Falloptionen der Bahnen waren so unglaublich gut, dass alles noch offen schien. Und nachdem dann im Mittelfeld Stefanie Landmann (561) und Tamara Böllath (548) den Rückstand auf 32 Kegel reduzierten - nach Mannschaftspunkten stand es 2:2 - war man gespannt, ob vielleicht ein Unentschieden oder sogar ein Sieg möglich wären.

    Im Schlussduell kam zwar Verena Lehner (507) dann nie so richtig mit den Bahnen zurecht, jedoch hielt sich die Differenz zum Ergebnis ihrer direkten Gegenspielerin mit insgesamt 21 Kegel in Grenzen. Und auf den Gegenbahnen vollführte Daniela Dietel wahrhafte Kegelkunst. Am Ende standen auf der Anzeigentafel 642 (405/237/4), was gleichzeitig auch ein neuer Bahnrekord bedeutet.

    Foto: Tamara Böllath/neuer Bahnrekord, erspielt von Daniela Dietel

     

    Mit diesem Auswärtssieg und zwei wertvollen Punkten kann die 1. Mannschaft Frauen nun ins Mittelfeld aufrücken. Wir wünschen den Mädels in den kommenden Spielen weiterhin "Gut Holz"!

    Alle Ergebnisse sind detailliert zu finden auf der Homepage des DKBC: http://www.dkbc.de/bundesligen/201819/frauen/

     

    gepostet von im
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail