*
kegler-Menue
blockHeaderEditIcon
    gepostet von im

    Die Bezirkseinzelmeisterschaften der Männer, Frauen und Junioren hat an diesem Wochenende in Bindlach (Frauen) und Warmensteinach (Männer, U23m) stattgefunden. Mit Aaron (U23m), Dani, Steffi und Cathrin (Frauen) gingen aussichtsreiche Starter und Starterinnen unseres Klubs ins Rennen. Zunächst musste aber die Qualifikation am Samstag erfolgreich überstanden werden, bevor es zu den Rundenwettkämpfen bis zum Finale am Sonntag weitergehen konnte.

    Mit einem guten Ergebnis von 541 Kegel gelang es Aaron nicht, sich für die k.o.-Runden zu qualifizieren. Ebenso erging es Steffi, die ihre ersten drei Durchgänge sehr gut absolvierte, jedoch im vierten Durchgang dann zu viele Fehler machte. Beide konnten sich daher nicht für diese Rundenwettkämpfe empfehlen.

    In die k.o.-Runden spielten sich Dani als beste Quali-Spielerin auf Platz 1 und Cathrin auf Platz 7. Cathrin hatte mit der Titelverteidigerin des letzten Jahres dann mit 0:4 keine Chance und beendete die Einzelmeisterschaft auf dem 6. Rang. Besser erging es Dani in ihrer ersten Runde. Sie konnte sich gegen ihre Gegnerin gut in Szene setzen, gewann problemlos und erreichte damit die Finalrunde. Hier zog sie gegen die "alte" und "neue" Meisterin nur knapp mit einem Spielpunkt die Kürzere und platzierte sich auf den zweiten Platz.  Mit diesem zweiten Platz hat Dani die Startkarte für die Bayerische Meisterschaft errungen, verzichtet jedoch aufgrund der Terminlage in den Pfingstferien auf die Startkarte. Diese geht somit an die Fünftplatzierte, die sich als "lucky loserin" über die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft in Passau am 26./27.5.2018 freuen kann.

    Alle Ergebnisse sind nachzulesen unter: http://www.bskv-oberfranken.de/index.php/spielbetrieb/meisterschaften/nzel

    gepostet von im

    Die Bezirksmeisterschaften 2018 im Sprint fanden am 14.4.2018 auf der Bahnanlage SKC Münchberg statt. Mit Norbert Müller im Sprint männlich und vier Starterinnen im Sprint weiblich (Tamara Böllath, Saskia Koch, Verena Lehner, Verena Faßold) warben wir für die Farben unseres Vereins. Zunächst wurde in einer Qualifikationsrunde die Reihenfolge zur Aufstellung der Finalrunden ausgespielt. Die darauffolgenden Achtelfinale werden dann wie folgt ausgespielt: Der Erstplatzierte spielt gegen den Letztplatzierten, der Zweitplatzierte darf gegen den Vorletztplatzierten antreten ... usw.

    Diese erste Bewährungsrunde zeigt sich in der Endabrechnung jedoch nicht immer als ausschlaggebend. Tamara hatte nämlich zunächst keine gute Einstellung zur Bahn gefunden, so dass sie tatsächlich den letzten Platz in der Quali belegte. Verena F. ging es genauso. Mit einigen Kegeln mehr konnte sie bei 16 Starterinnen nur den 14. Platz erreichen. Verena L., Saskia und Norbert lagen nach der Quali-Runde dagegen im guten oberen Drittel. Im Achtelfinale war dann leider schon für Norbert, Saskia und Verena L. Schluß, wobei Verena L. ihr Weiterkommen im Sudden Victory noch in der Hand hatte (18:22), Norbert und Saskia unterlagen ihren Gegnern klar mit 0:2.

    Im Viertelfinale zeigte sich Tamara dann wie umgewandelt. Sie hatte die Bahnen plötzlich sehr gut "im Griff", so dass sie das Viertelfinale klar mit 2:0 für sich entschied. Auch Verena F. behielt trotz großem Rückstand in die Vollen die Nerven und konnte jeweils auf den letzen Abräumwürfen die Spielpunkte holen. Im Halbfinale trafen dann beide aufgrund der Zulosung aufeinander. Vorher wussten jedoch beide schon, dass sie die Startberechtigung für die Bayerische Meisterschaften sichergestellt haben. Nun hieß es, die letzten Kraftreserven für die beiden letzten Finalrunden zu mobilisieren.

    Das Schützengilde-Duell entschied Tamara anschließend klar mit 2:0 für sich. Im Kampf um die Platzierungen im Endspiel unterlagen beide dann aber ihren starken Gegnerinnen. In der Endabrechnung können wir uns aber - nach diesem Kegelmarathon, der über 10 Stunden dauerte, über einen 2. und 4. Platz freuen.

    Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der Bayerischen am 12.5.2018 in Passau!

    Alle Ergebnisse sind nachzulesen unter http://www.bskv-oberfranken.de/

     

     

     

    gepostet von im

    Die Saison 2017/18 ist abgeschlossen. Verbunden mit dem Abschluss sind Höhen und Tiefen unserer Mannschaften - viel Verletzungspech, knappen Niederlagen, aber auch unverhoffte Siege.

    Eine sehr durchwachsene Saison durchlebte unsere 1. Männermannschaft. Sie wird durch die Neustrukturierung der Ligen im nächsten Jahr in der Bezirksliga spielen. Nach vielen knappen Niederlagen, aber auch glücklichen Siegen hat es die 2. Männermannschaft doch noch geschafft die Liga zu halten. Dies gelang wiederum unserer 3. Männermannschaft nicht, obwohl sie ihr tatsächliches Potential beim letzten Spiel mit einem klaren 6:0-Sieg unter Beweis stellten.

       

     

    Hoch und tief endet die Saison auch bei den Frauenmannschaften: Unsere 2. Frauenmannschaft konnte aufgrund vieler Verletzungen - ein Spiel musste sogar abgesagt werden - die Liga nicht halten. Anders sieht es bei unserer 1. Frauenmannschaft aus. Denn mit viel Glück, aber auch Leistungssteigerungen stand wie bereits berichtet vor dem letzten Spiel der Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga Mitte fest.

     

    Allen Mannschaften sowie Spielern und Spielerinnen wünschen wir eine ruhige, entspannte Sommerpause und allen Startern und Starterinnen bei den Meisterschaften viel Glück und Erfolg!

    eure

    Verena

    gepostet von im

    Nach nur einem Jahr in der Bayernliga sagen unsere 1. Frauen auch schon wieder "Servus"! Was keiner vor der Saison geglaubt hätte, ist eingetreten: Der direkte Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga Mitte 120 Wurf ist perfekt.

    Vor dem vorletzten Spiel am 18.3.2018 wussten die Spielerinnen, dass sie bei einem Sieg gegen Weiherhof den 2. Platz erreichen mussten, um das letzte Spiel gegen Poing locker angehen zu lassen. Denn im direkten Vergleich steht der nächstplatzierte FEB Amberg nach Mannschaftspunkten schlechter da, so dass auch eine Niederlage in Poing zu verschmerzen wäre.

     

    Der am Ende an der Tafel stehende 6,5:1,5-Sieg gegen Weiherhof sieht aber nur in der Endabrechnung sicher aus. In ihrer Premiere auf unseren Bahnen kamen die Starterinnen von Weiherhof nämlich gleich von Beginn an gut zurecht. Verri holte trotzdem souverän mit 4:0 Satzpunkten einen wichtigen Mannschaftspunkt. Nicht wie gewohnt sah es allerdings bei Cathrin aus. Sie konnte ihre Leistungsstärke an diesem Tag nicht abrufen und bekam - nach dem Patzer ihrer Gegenspielerin auf dem letzten Wurf - bei Satzpunktgleichheit und gleichem Gesamtergebnis das Geschenk eines halben Mannschaftspunktes. Somit war der herausgespielte Vorsprung von nur 43 Kegel aber trotzdem noch kein sicheres Ruhekissen.

    Klare Mannschaftspunkte holten anschließend im Mittelfeld Steffi und Tamara, die mit jeweils 3:1 als Sieger von den Bahnen gingen und den Vorsprung um 31 Kegel erhöhen konnten. Dieses positive Kegelergebnis zu verteidigen und Mannschaftspunkte zu holen, war dann die Aufgabe von Saskia D. und Saskia K. Nach den beiden ersten Durchgängen und dem Verlust von 33 Kegel wurde es noch einmal eng und spannend. Aber glücklicherweise konnte Saskia D. eine Steigerung in ihrem Spiel abrufen, so dass sie ihren Mannschaftspunkt mit 3:1 sicherstellte. Im Gegenzug kam Saskia K. überhaupt nicht zurecht und musste der Tagesbesten aus Weiherhof mit 1:3 den Punkt überlassen.

    Diese sehr faire und spannende Partie endete somit mit einem insgesamt verdienten Sieg, so dass unsere Mädels den 2. Platz in der Bayernliga-Saison 2017/18 festigen. Das letzte Spiel am 25.3.2018 in Poing hat dann auch in der Endabrechnung keine Auswirkung mehr auf die Platzierung. Und so können wir mit Freude verkünden: 2. Bundesliga Mitte - wir sind wieder da!

    gez. Verena Faßold

    gepostet von im

    Auch von den Kreiseinzelmeisterschaften Tandem Mixed int. kommen unsere Spieler und Spielerinnen erfolgreich zurück. Im Kreis Ost (Bindlach) kamen Saskia K. und Christian auf den 2. Platz. Saskia D. konnte mit Robert Böswetter (SSV Warmensteinach) den 5. Platz erreichen, der auch die Qualifizierung zur BEZ am 15.4.2018 bedeutet.

    Im Kreis Nord trat Verena Lehner mit Andreas Haberstumpf in Münchberg an. Sie konnten sich mit dem 2. Platz ebenfalls die Startkarte für die BEZ sichern.

    Wir wünschen allen Startern und Starterinnen bei der BEZ "Gut Holz"!

    2. Platz für Saskia K. und Christian                   Verri und Andreas

    Alle Ergebnisse sind nachzulesen unter: www.kegeln-bayreuth.de und http://www.bskv-ofr-nord.de/kreis-tandem.html

    gez. Verena Faßold

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail