*

Die Chronik des ältesten Bürger- und Schützenvereins von Bayreuth und St. Georgen:

(Auszug)

VEREINIGTE SCHÜTZENGILDEN St. Georgen von 1720 und Bayreuth von 1623 e.V.

Aus Anlass Ihres heutigen Besuches auf unserer Homepage begrüßen Sie auch die Brannaburger Schützen recht herzlich und geben Ihnen einen Blick in Ihre Chronik, die sehr eng mit Bayreuth und vor allem mit dem Ortsteil und - bis 1810 selbständigen - St. Georgen verbunden ist.

Im Jahre 1463, also 160 Jahre vor der offiziellen Gründung der Schützengilde Bayreuth im Jahre 1623, fanden bereits Schützenfeste in Bayreuth und in den Städten wie Kulmbach, Hof, Wunsiedel und Creußen statt. Schützenbriefe, die durch Boten versandt wurden, sind noch in verschiedenen Archiven vorhanden.
Im 15. Und 16. Jahrhundert gelangten die Schützenfeste zu ihrer höchsten Blüte. Mit besonderem Glanz wurden diese in jener Zeit gefeiert und bedeuteten für die Bürgerschaft dasselbe, was die Turniere für die Ritter und Herrschaften waren. Bereits im Jahre 1460 ritt Bürgermeister Roth nach Kulmbach und auf die Plassenburg, um die Büchsenmacher zu beschauen. Im Jahre 1534 beteiligten sich nachweislich Bayreuther Schützen am Schießen in Sulzbach, ein Jahr später in Coburg.
Das erste große Schützenfest, an dem alle umliegenden Städte mit Abordnungen teilnahmen fand 1538 in Bayreuth statt. Geschossen wurde mit Büchse und Armbrust.


Am 23. Juni 1623 gründete sich die Privilegierte Schützengilde Bayreuth und Im Jahr 1720 bildete sich aus der starken Bürgermiliz der Gemeinde St. Georgen die Privilegierte Schützengilde von St. Georgen. Und nun die wichtigsten Jahresdaten der Folgezeit:
1772 Die Schützen erhalten eine eigene Fahne (von Friederike Sophie gestickt) von Markgraf Alexander überreicht
1793 wurde am 2. September das jährliche Schützenfest gefeiert, Festzug ab Gasthof Reichsadler
1799 stellten sich die Schützen zum Empfang der Königin und des Königs von Preußen am Markt auf
1806 durch die französische Okkupation wurden die Schützen aufgelöst
1811 nach Abzug der Franzosen Richtfest des neuen Schützenhauses der St. Georgener Schützen unterhalb der Hohen Warte (seit dieser Zeit ist dies das Domizil der Brannaburger Schützen, wie die Schützen der Vereinigten
Schützengilden - genauer St. Georgener - auch genannt werden)
1832 Großer Festball im Hotel Anker anlässlich der Neugründung am 14. August
1863 Sperrung des städtischen Schießhauses Bayreuth (Am Schützenplatz) wegen Gefährdung der Sicherheit der Nürnberger Straße. Ab diesem Zeitpunkt schossen die Bayreuther Schützen vorübergehen bei den St. Georgener Schützen.
1887 Großes Volks- und Schützenfest am Schießplatz mit Prinzregent Luitpold von Bayern
1894 Oberfränkisches Bundesschießen in Bayreuth
1900 Einweihung des neuen Schützenhauses der Bayreuther Schützen in der Saas (südlich gelegener Ortsteil von Bayreuth)
1923 Feierlichkeiten anlässlich des 300-jährigen Jubiläums der Bayreuther Schützen
1928 Rückkauf des gesamten Anwesens in St. Georgen von der Stadt Bayreuth, Anlage eines großen Festplatzes, Anpflanzungen. Das Gesellschaftsleben war auf einer seltenen Höhe angelangt, im Gegensatz zur politischen Entwicklung
1935 Aufgabe (Enteignung) der Schießanlage in der Saas; dort
erfolgte der Einzug der SA-Motorschule
1945 eine unselige Zeit geht zu Ende und viele Schützenbrüder
ließen Ihr Leben ‚auf dem Feld der Ehre' (?)
1950 Zusammenschluss der Gilde Bayreuth mit der Gilde St. Georgen und gemeinsame Schießstätte St. Georgen, Am Schießhaus 2
1962 Einweihung der Minigolfanlage durch Bayer. Finanzminister, Bayreuther Bürger und Schützenbruder Dr. Konrad Pöhner
1973 350-jähriges Jubiläum, Einweihung der neuen Luftgewehranlage, Bau einer Kegelbahn und Umbau der Gaststätte und des Saales
1974 Einweihung einer vollautomatischen Kegelbahn mit 4 Bahnen und Gründung einer Kegelabteilung
1978 Treffen aller ehemaligen Schützenkönige
1983 360-jähriges Jubiläum mit Gauschießen, Neubau eines Schießsportzentrums mit unterirdischen Anlagen für Sportpistole (25m) und Kleinkalibergewehr (50m)
1984 1. Volksfestschießen für Jedermann anlässlich des Bayreuther Volksfestes (Armbrust und Luftgewehr) im großen Festzelt (seitdem bis 2003 jährlich wiederkehrend)
1990 Einrichtung eines eigenen Fitness-Studios und Teilnahme an der Steubenparade in New York (Patenverein: Brooklyn Schützen Corps)
1994 Historischer Fest- und Schützenumzug und Oberfränkisches Bundesschießen auf dem Volksfestplatz anlässlich der 800-Jahr-Feier der Stadt Bayreuth
1997 Wiederbelebung des Historischen Vogelschießens zum 10. Brannaburger Bürgerfest in St. Georgen, erneut Teilnahme an der Steubenparade
1998 Am 10. Juni großer Festkommers zum 375-jährigen Vereinsjubiläum in der Stadthalle, Sonderausstellung im Historischen Stadtmuseum: Historie auf Schützenscheiben
1999 Organisation des Folkloreumzuges zur 38. Europäade in Bayreuth mit 4.800 Teilnehmern
2000 4 neue Kegelbahnen geben unserer Kegelabteilung neue
Motivation; unsere Damen kegeln seit 2004 in der 2. Bundesliega
2002 200-Jahr-Feier von St. Georgen (Beteiligung mit Umzug,
Historischer Ausstellung und Präsenz am Stand,
Seit 20 Jahren auf dem Volksfest: Armbrustschießen für
Jedermann

..und es geht weiter, mit viel Engagement und Traditionsbewußtsein.


Sollten wir Ihr Interesse nach mehr Tradition und Schützenwesen geweckt haben, so heißen wir Sie einmal als Gäste gerne Willkommen auf unserem Vereinsgelände: Jeden Dienstag ab 19.00 Uhr im "Schützenzimmer" (Flachbau rechts von der Gaststätte) am Schießhaus (Zufahrt Eubener Straße). Hier erwartet Sie auch ein zünftiger Biergarten und unser Minigolfplatz. Oder darf es sportlich sein auf unseren Kegelbahnen (da kegeln auch Hobbygruppen), in den unterirdischen Schießanlagen für Sportpistole (25m) oder KK-Gewehr (50m) oder im Fitness-Studio Training für Gruppen zum Spartarif, ohne Mitgliedszwang oder Zeittarife). Oder möchten Sie Ihre private Feier im Schießhausrestaurant - oder in geschlossener Gesellschaft in unserem Schützenzimmer (50 Pers.) - mit einem Rahmenprogramm (Armbrustschießen) verbinden?

Auf Ihren Besuch freuen sich:

Harry Franken, 1., Vorsitzender,Tel. 2 64 11
Fam. Nikolaos Sandalidis, Schießhauswirte, Tel. 150 11 47

Kegelstübchen: Helmut und Sonja Koch, Tel. 0921/852162 oder 0176/61647229 (Termine für Hobby-Kegler - Termine frei!)

Schuetzen
blockHeaderEditIcon

Schützen Bayreuth

Die Schützengilde Bayreuth zählt zu den ältesten Traditionsvereinen von Bayreuth.

Sie haben die Möglichkeit, mit modernen Luftdruck-Sportgeräten in unserem 10-Meter Stand zu trainieren und natürlich auch in einer unserer Mannschaften aktiv mit zu schießen.

Auf dem 10 Meterstand schießen wir:

  • Luftpistole
  • Luftgewehr
  • Armbrust

Fitness
blockHeaderEditIcon

Fitness

Fitness Bayreuth

Minigolf
blockHeaderEditIcon

Minigolf

Minigolf in Bayreuth

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail